Archiv der Kategorie: Kleine

Bodeguero-Mix Rex, geb. 2006, zwei schwer verletzte Pfoten mit Nekrose

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Update 15-09-2015
An der gebrochenen Pfote ist sehr viel Gewebe nachgewachsen, sie ist schon wieder fast bedeckt, auch am Fußgelenk, wo vorher alle Knochen zu sehen waren. Sobald das Gewebe vollständig nachgewachsen und vernarbt ist, wird ihm eine feste Platte eingesetzt.
In der anderen Pfote hat Rex jetzt ein bisschen Gefühl, er belastet sie aber nicht. Die Pfote wurde noch einmal geröntgt, um zu sehen, ob es vielleicht einen bisher unerkannten Bruch gibt, aber da ist nichts. Nur Arthritis um den Knochen herum, die Rex große Schmerzen bereitet. Das Geschwür am Ellenbogen heilt auch langsam ab. Wir hoffen, dass die Entzündung weiter zurückgeht und Rex nach und nach diese Pfote wieder bewegen kann.
Hier ein neues Video:

Update 01-09-2015
Rex geht es soweit gut, er frisst und trinkt auch, aber seine Pfoten machen uns weiter große Sorgen. In der weniger verletzten Pfote hat er überhaupt kein Gefühl. An der gebrochenen ist viel Gewebe nachgewachsen, aber es musste ein Knochen entfernt werden, der nicht durchblutet wurde und total abestorben war. Wenn die andere Pfote in Ordnung wäre, hätte man diese sicher amputiert, weil wirklich viel Gewebe fehlt. Man kann zwar eine Platte einsetzen, aber dann ist dieses Gelenk fixiert und die andere Pfote gefühllos… das ist auch keine gute Lösung. Offenbar waren doch Sehnen und Muskeln betroffen, was diese Gefühllosigkeit verursacht hat. In einigen Tagen geht Rex wieder zum Tierarzt, dann sehen wir weiter.
Hier ein neues Video:

Update 28-08-2015
Rex ist immer noch in der Klinik und wird täglich behandelt, um zu versuchen, beide Pfoten zu retten. Die weniger stark verletzte Pfote sieht schon sehr gut aus, das Gewebe wächst nach und wir hoffen, dass die Wunde sich bald schließt.
Die stärker verletzte Pfote ist immer noch in einem kritischen Zustand, sie hat das gesamte abgestorbene Gewebe verloren. Zwischen den Zehen und im oberen Bereich wächst neues Gewebe nach, aber es gibt noch sehr große Lücken und die Tierärzte wissen nicht, ob sich das fehlende Gewebe wiederherstellen wird oder nicht. Vielleicht könnte auch etwas transplantiert werden, um die Wiederherstellung zu unterstützen, das sehen wir später.
Davon abgesehen und trotz der großen Schmerzen ist Rex ein sehr lieber Hund und lässt sich problemlos behandeln.

Rex ist 9 Jahre alt und hat bisher ein sehr hartes Leben gehabt. Im August 2015 wurde er angefahren und da seine Besitzer nicht die Mittel hatten, ihn zum Tierarzt zu bringen, beschlossen sie, ihn zu Hause „gesund zu pflegen“… eine Pfote war zerquetscht und Rex konnte sie überhaupt nicht mehr benutzen, in der anderen hatte er eine tiefe Wunde mit Gewebeverlust, die bis zum Hals reichte. Der arme Rex musste 5 lange Tage in diesem Zustand ausharren, 5 Tage mit einem Verband an einer abfaulenden Pfote, 5 Tage, an denen er unkontrolliert Antibiotika bekam, 5 Tage, an denen er um sein Leben kämpfte.​
Als wir endlich von seinem Schicksal erfuhren und ihn retten konnten, war sein Zustand sehr ernst. Er musste mit Antibiotika vollgepumpt werden, um ihn zu stabilisieren. Angesichts der Schwere seiner Verletzungen an beiden Pfoten und der großen Entzündung mit Fieber, Unterkühlung und einer möglichen Darmblutung, zusammen mit dem schlimmen Zustand der abgefaulten Pfote und der Nekrose in der anderen hat sein Tierarzt vorgeschlagen, ihn einzuschläfern. Aber wir wollten wenigstens versuchen, Rex zu retten, und so blieb er erst einmal stationär in der Tierklinik.

Hier einige Videos von Rex:


Rex wird eine sehr langwierige Behandlung benötigen, seine „Wiederherstellung“ wird kostspielig und schmerzhaft sein, er muss wieder lernen zu laufen und das ganze Gewebe der „gesunden“ Pfote muss nachwachsen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns dabei unterstützen könnten – durch eine einmalige Spende oder auch durch eine Patenschaft. Hier finden Sie alle Informationen dazu. Vielen Dank!

KONTAKT:
Gern auch per E-Mail an international (punkt) arcanoecordoba (at) gmail (punkt) com. Vielen Dank!

Advertisements

Lieber Tolkien, geb. 29.09.2013, nach schwerer Verletzung jetzt wieder gesund

tolkien
30-08-2015
Tolkien wartet immer noch… wie ist es nur möglich, dass niemand so einen süßen kleinen Schatz adoptieren möchte?!

Diese Diashow benötigt JavaScript.


05-08-2015
Der kleine Tolkien erlebt gerade einen ganz tollen Sommer mit Schwimmen, Sonnenbaden, Relaxen mit seinen Freunden… aber das Wichtigste fehlt ihm noch, nämlich ein richtiges Zuhause, in dem er alle Herzen im Sturm erobern kann. Wo ist es?

Diese Diashow benötigt JavaScript.


25-05-2015
Der Montag schafft mich… und der Dienstag… und der Mittwoch…

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Update 24-03-2015
Tolkien ist der ideale Begleiter für Entspannung auf dem Sofa, Spaziergänge und Spiele. Er ist sehr lieb, gehorsam, verschmust und sehr verträglich. Als er vor 3 Wochen gefunden wurde, war er in einem schlimmen gesundheitlichen Zustand, aber heute ist er komplett wiederhergestellt und bereit für sein neues Leben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


03-03-2015
In diesen Tagen kommt ein Notfall nach dem anderen herein, der neueste ist Tolkien: ein junger kleiner Hund, ca. 13 kg schwer. Er wurde mit einer schweren Kopfverletzung gefunden und konnte nicht laufen.
Tolkien wurde sofort beim Tierarzt untersucht: er hat einen schweren Schlag auf den Kopf bekommen, der ein großes Hirnödem verursacht hat. Außerdem hat er einen Bluterguss im Auge und ein entzündetes Ohr, deshalb konnte er auch weder laufen noch richtig sehen. Und eine Schussverletzung hat er auch…

Nach mehreren Röntgenaufnahmen und Tests musste er am selben Abend noch einmal als Notfall zum Tierarzt, da er sich erbrochen hatte und sich nicht auf den Beinen halten konnte. Jetzt ist sein Zustand stabil und hat eine gute Prognose.
Tolkien ist ein kleiner, sehr verschmuster und verspielter Hund. Das Leben hat ihm eine zweite Chance gegeben, jetzt soll er nie wieder Angst und Schmerzen erleiden. Wer möchte diesem kleinen Schatz ein liebevolles Zuhause geben, wenn er wieder ganz gesund ist? Und wer kann uns bei den Tierarztkosten helfen, die auch in diesem Fall wieder sehr hoch sein werden? Und wenn es nur ein Euro ist?

KONTAKT:
Gern auch per E-Mail an international (punkt) arcanoecordoba (at) gmail (punkt) com. Vielen Dank!

Pinscher-Mix-Rüde Koki, geb. 06-10-2013, aus dem Müll gerettet

koki_col2
02-11-2015
Kokis Pflegefamilie hat ihn sehr lieb und er sie auch, aber leider kann er nicht für immer dort bleiben. Will denn wirklich niemand diesen süßen Schatz adoptieren?

Diese Diashow benötigt JavaScript.


12-08-2015
Koki wartet immer noch auf seine Familie. Er ist ein ganz lieber und liebebedürftiger kleiner Schatz und hat sich perfekt an das Leben in einem Zuhause gewöhnt.
Hier ein neues Video von Koki in Kuschellaune:

und in Aktion:

Diese Diashow benötigt JavaScript.


15-04-2015
Koki wartet immer noch auf seine Chance. Wer möchte sein Leben mit einem so lustigen und zauberhaften Hundefreund teilen?

Diese Diashow benötigt JavaScript.


25-01-2015
Koki wurde Mitte Oktober 2013 zusammen mit seinen fünf Geschwistern in einem Müllbeutel gefunden und von einer Helferin mit der Flasche aufgezogen. Wie seine Geschwister wurde auch Koki eines Tages adoptiert, aber leider nach einem Jahr wieder zurückgegeben. Wir konnten ihn auf einer neuen Pflegestelle unterbringen, wo er sich schnell eingelebt hat, dort geht es ihm richtig gut. Diese Pflegestelle ist aber zeitlich begrenzt und Koki sollte eigentlich gar nicht so lange bleiben, wie er jetzt schon dort ist. Wenn wir nicht bald etwas Neues für ihn finden, muss er in einen Zwinger unseres Tierheims – das wollen wir unbedingt verhindern.
Koki ist klein, lieb, verschmust, verspielt und gehorsam, ein richtiger Schatz. Wer gibt ihm ein echtes Zuhause, für immer?

KONTAKT:
Gern auch per E-Mail an international (punkt) arcanoecordoba (at) gmail (punkt) com. Vielen Dank!

Schmuseschatz Neptum, geb. 25.04.2006, hat durch Vergiftung die halbe Zunge verloren

neptum2 (2)
18-08-2015
Neptum ist immer noch unsichtbar… schon so lange veröffentlichen wir sein Album und erklären, wie lieb, schlau und überhaupt wunderbar er ist, aber niemand gibt ihm eine Chance. Er hat so viel Liebe zu schenken und sollte das endlich in einem richtigen Zuhause tun können, bei seinen Menschen, mit denen er für immer zusammenbleiben darf.

23-01-2015
Leider hat sich immer noch niemand für Neptum interessiert, niemand möchte ihm ein Zuhause geben…
Hier neue Fotos von unserem kleinen Schatz:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Neptum hat 6 Jahre lang auf der Straße gelebt, zusammen mit einigen anderen Hunden. Eine Anwohnerin brachte ihnen stets Futter, andere Leute versuchten hingegen, sie zu vergiften. Irgendwann haben sie es dann „geschafft“ und die Dame fand Neptum bewusstlos in einem Gebüsch auf. Sie brachte ihn zum Tierarzt, danach aber trotz seines kritischen Zustands wieder an dieselbe Stelle, an der sie ihn gefunden hatte, obwohl er dort allein war und einen grausamen Tod gestorben wäre. Als wir davon erfuhren, holten wir ihn sofort dort ab und brachten ihn in eine Tierklinik, wo er einige Tage bleiben musste. Neptum konnte aufgrund seines schlechten Zustands nicht einmal Wasser trinken und war dementsprechend unterernährt und dehydriert. Er konnte kaum die Augen öffnen, nicht aufstehen, und seine Zunge zerfiel in kleine Stücke, er musste über eine Sonde ernährt werden.
Zum Glück war Neptums Lebenswillen stark genug und das Einzige, was heute noch an diese Vergiftung erinnert, ist der Verlust der halben Zunge. Er hat gelernt, damit umzugehen und kann allein trinken und Trockenfutter fressen (er wirft es auf den Boden und nimmt es dann von der Seite mit den Backenzähnen auf). Das hinterlässt natürlich Spuren um seinen Futter- und Wasserplatz herum, wir hoffen aber sehr, dass sich ein netter Mensch findet, der großherzig darüber hinwegsieht und Neptum trotzdem adoptieren möchte.

Hier können Sie Videos von Neptum sehen:

Neptum wiegt 9 kg, geht sehr gut an der Leine, versteht sich prima mit allen Hunden, die er trifft (Rüden und Hündinnen), sein Verhalten gegenüber Katzen können wir bei Bedarf gern testen. Er hat keinen starken Jagdinstinkt, ist aber sehr interessiert an Tieren, die seine Neugier wecken, z. B. Pferde. Neptum ist sehr aktiv und braucht viel Bewegung und Beschäftigung, er liebt es, wenn man ihm ein Stöckchen wirft und spielt auch gern mit anderen Hunden. Trotz seiner schlimmen Erfahrungen ist er sehr fröhlich, gehorsam und einfach lieb. Er hält sich sehr gern an der frischen Luft auf, möchte zum Schlafen aber immer ein warmes Plätzchen haben (auch im Sommer mit Decke).

KONTAKT:
Gern auch per E-Mail an international (punkt) arcanoecordoba (at) gmail (punkt) com. Vielen Dank!