Schlagwort-Archive: groß

Mischlingsrüde Lobito, geb. 29.04.2012, kinderlieb

01-05-2016
01-05-2016
Lobito gehört weiterhin zu den Hunden, auf die niemand achtet, für die sich niemand interessiert… alle wollen einen kleinen Hund, wenn überhaupt. Lobito ist sehr lieb und hat endlich eine Chance verdient!

lobito_n7
11-10-2015
Noch immer keine guten Nachrichten für Lobito… er hat den ganzen Sommer im Zwinger verbracht und der Herbst brachte keine Änderung… und das ist für Hunde wie Lobito besonders schwer, die schon einmal auf einer Pflegestelle gelebt haben, in einem Zuhause, auch wenn es nur auf Zeit war. Wer macht unseren Lobito glücklich und gibt ihm ein Zuhause?

unnamed (1)
17-07-2015
Als wir Lobito von der Straße gerettet haben, haben wir ihm ein Zuhause versprochen… aber inzwischen können wir ihm nicht mal mehr ein vorübergehendes Zuhause auf einer Pflegestelle bieten. Er muss weiterhin hinter Gittern leben, eingesperrt im Zwinger, Tag und Nacht.
Hier ein aktuelles Video von Lobito und den anderen Hunden, die im provisorischen Tierheim oder in der Hundepension leben:

Diese Diashow benötigt JavaScript.


21-05-2015
Lobito hat sich auf seiner Pflegestelle sehr gut entwickelt, war lieb und respektvoll und den Kindern gegenüber so unterwürfig und geduldig, wie man nur sein kann. Aber damit ist jetzt Schluss – seine Pflegefamilie ist umgezogen und durfte ihn nicht mitnehmen. Leider hat sich auch sonst niemand gefunden, der ihn hätte aufnehmen können, und so ist Lobito vor einigen Wochen in einem unserer Zwinger gelandet. Wer holt ihn dort heraus und schenkt ihm ein Zuhause?

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Lobito wurde im Oktober 2014 im Straßengraben gefunden, er konnte sich kaum bewegen und einige Anwohner versorgten ihn mit Futter. Nach ein paar Tagen hörte er aber auf zu fressen, er wollte auch keinen Kontakt mit Menschen mehr und blieb zusammengekauert im Gras liegen. Die Anwohner haben uns dann verständigt und wir haben Lobito in eine Tierklinik gebracht, wo seine schlimmen, völlig entzündeten Wunden gereinigt und behandelt wurden. Danach kam Lobito auf eine Pflegestelle, wo er sich sehr gut erholt und zu einem fröhlichen und dankbaren Hund entwickelt hat.
Lobito ist ein großer, sehr verträglicher, braver und ruhiger Hund. Andere Tiere behandelt er sehr respektvoll, auch die Welpen, mit denen er zusammenlebt. Er geht sehr gern spazieren und ist überhaupt gern mit seinen Menschen zusammen. Mit Kindern versteht er sich hervorragend, er passt auf sie auf und achtet immer darauf, nichts zu tun, was sie stören könnte.

KONTAKT:
Gern auch per E-Mail an international (punkt) arcanoecordoba (at) gmail (punkt) com. Vielen Dank!

Werbeanzeigen

Mastín-Mix Tango, ca. 9 Jahre alt, lieb und ruhig

30-09-15
05-01-2016
Tango ist sehr ruhig, verträglich, geduldig… aber seine Chance lässt weiter auf sich warten. Wenn ihn überhaupt jemand haben will, dann als Wachhund, aber das ist nicht das Richtige für unser Riesenbaby! Tango braucht liebevollen Familienanschluss!


30-08-2015
Tango, der große, liebe, hübsche, brave, zu allen freundliche Tango wartet weiterhin auf eine Chance… bisher hat ihn leider niemand adoptieren oder wenigstens in Pflege nehmen wollen. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf, bestimmt gibt es irgendwo jemanden, der mit Tango ein traumhaftes Leben verbringen möchte. Oder vielleicht möchte ja jemand Spender oder Pate für Tango werden und sich an den Kosten für seine Unterbringung und Versorgung beteiligen? Wir sind für jede Hilfe dankbar 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.


01-07-2015
Der hübsche, liebe, verschmuste, sympathische Riesenschatz Tango lebt in einer privaten Hundepension… es geht ihm sehr gut dort, aber er braucht jetzt auch ein richtiges Zuhause für immer.

01-06-2015
Hier ein paar neue Fotos von unserem Riesenschmusebaby Tango:

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Leider hat sich noch niemand gefunden, der Tango ein Zuhause geben möchte…

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Wir wissen nichts über Tangos Vorgeschichte, wo und wie er gelebt hat oder warum er ausgesetzt wurde… zum Glück haben Tierfreunde ihn gefunden und beschlossen, sich um ihn zu kümmern. Sie haben eine Pflegestelle für ihn organisiert, auf der es ihm sehr gut geht, und kommen für seine Ausgaben auf. Tango ist zwar sehr groß, aber trotzdem ganz lieb und verschmust, liebt Streicheleinheiten und Küsschen, geht gern gemütlich spazieren und möchte einfach nur, dass man ihn gut behandelt und lieb hat. Er lebt mit mehreren anderen Hunden zusammen und versteht sich wunderbar mit ihnen.
Wir suchen für Tango Spender und Paten, die dabei helfen, seine Ausgaben zu tragen. Ob einmalige Spende, monatliche 1-Euro-Spende oder Patenschaft mit einem frei wählbaren Betrag – jede Hilfe ist willkommen! Einzelheiten dazu finden Sie hier oder per E-Mail an international (punkt) arcanoecordoba (at) gmail (punkt) com. Vielen Dank!

Mastín-Mix Tristan, geb. 01.01.2013, herzkrank

Diese Diashow benötigt JavaScript.


06-10-2015
Tristan hat schwere Herzprobleme, aber sein Zustand ist stabil. Auf seiner Pflegestelle gehört er schon zur Familie und es geht ihm dort sehr gut – jetzt braucht er ein richtiges Zuhause für immer!

Diese Diashow benötigt JavaScript.


29-07-2015
Tristan geht es den Umständen entsprechend gut und wir hoffen, dass er mit seinen neuen Medikamenten nun ganz stabil wird.


09-07-2015
Tristan wird von Tag zu Tag hübscher, er ist ein lieber, braver, verschmuster Hund, der sich hervorragend mit Menschen und auch mit den kleinen Hunden versteht, mit denen er zusammenlebt. Er ist ein richtiger Schatz. Leider wurden bei ihm Herzprobleme festgestellt, sein Herz ist schwach und Tristan ist schnell müde und erschöpft. Sein Zustand ist ernst und wir wissen nicht, wie es weitergehen wird. Für den Anfang bekommt er Medikamente, um die Probleme unter Kontrolle zu bringen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

03-03-2015
Tristan konnte endlich die Tierklinik verlassen und auf eine Pflegestelle umziehen. Er ist sehr lieb, ruhig, verschmust und gemütlich. Tristan hat sich wunderbar an sein neues Leben angepasst und wir wollen jetzt alles tun, damit er nicht auch einer von den vielen Hunden wird, die nach der ersten Aufregung bei ihrer Rettung in Vergessenheit geraten und nach denen niemals jemand fragt. Außerdem brauchen wir weiterhin Geld, um die für Tristan angefallenen Tierarztkosten zu bezahlen, und würden uns über jede noch so kleine Unterstützung freuen.
Hier Tristans bisherige Entwicklung in Videos:

Tag 4:

Tag 10:

Tag 20:

13-02-2015
Tristan ist immer noch in der Tierklinik. Sein Zustand bessert sich ganz langsam, jede neue Untersuchung ist eine neue Belastung für ihn. Die Wunden eitern nicht mehr, sind aber noch offen. Die Röntgenaufnahmen haben eine Hüftdysplasie auf der rechten Seite gezeigt. Uns erwarten hohe Tierarztkosten und wir sind für jede Hilfe dankbar.

06-02-2015
Jemand hat Tristan allein und verletzt auf dem Land gefunden und uns um Hilfe gebeten. Als wir hinfuhren, fanden wir einen völlig geschwächten Hund vor, der sich kaum bewegen und nicht aufstehen konnte und zahlreiche Verletzungen hatte… wir haben ihn in eine Tierklinik gebracht, wo er stationär behandelt wird und wo man versucht, herauszufinden, was eigentlich mit ihm passiert ist.
Tristan ist etwa 3 Jahre alt und lieb, er hat sich problemlos anfassen und behandeln lassen. Wir wissen noch nicht, wie lange er in der Klinik bleiben muss und welche Medikamente/Behandlungen notwendig sein werden, aber auch dies ist wieder ein Notfall, bei dem einige Kosten auf uns zukommen werden. Deshalb suchen wir für Tristan Spender und Paten, die uns dabei helfen, diese Kosten zu tragen. Ob einmalige Spende, monatliche 1-Euro-Spende oder Patenschaft mit einem frei wählbaren Betrag – jede Hilfe ist willkommen! Einzelheiten dazu finden Sie hier oder per E-Mail an international (punkt) arcanoecordoba (at) gmail (punkt) com. Vielen Dank!

Sira, geb. 01.06.2014, lieb und verträglich

04-05-16
04-05-2016
Sira gehört zu unseren vergessenen Hunden, niemand erinnert sich an sie, niemand fragt nach ihr… wer sie kennenlernt, wird sich sofort in sie verlileben, sie immer nur knuddeln und jeden Tag mit ihr verbringen wollen. Wer gibt Sira eine Chance?

Diese Diashow benötigt JavaScript.


27-12-2015
Sira hat sich wunderbar von der Lidoperation erholt und auf ihrer Pflegestelle eingelebt. Die teilt sie sich mit Rex und versteht sich sehr gut mit ihm. Sira ist brav, lieb und eine richtige Schmusebacke, die einen auch gern mal abschleckt.

20-11-15
20-11-2015
Sira musste an den Augen operiert werden, unter dem Lid ist ein halbmondförmiges Stück Haut entfernt worden, um die Haut in diesem Bereich zu straffen, damit sie sich nicht umstülpt. Zum Glück hat sich für diese Zeit eine Pflegestelle gefunden, auf der Sira sich übrigens hervorragend benimmt. Es geht ihr jetzt schon wieder besser.

28-09-15
28-09-2015
Sira liebt Gesellschaft von anderen Hunden und Menschen. Sie freut sich riesig, wenn man nur in ihrer Nähe ist, sucht immer nach jemandem, der sie streicheln könnte, und macht jedes Spiel mit.

18-06-2015
Noch ein paar Infos zu Sira: Sie läuft inzwischen ganz gut und hat dank Tabletten und Spezialfutter keine Probleme. Ihr Unterkiefer ist zu klein für die Zunge, deshalb hängt diese fast immer raus, vielleicht ist auch das eine Folge des Sturzes.
Sira hat eine Schulterhöhe von 72 cm (insgesamt 83 cm, also mit Kopf ;)) und eine Länge von 114 cm. Sie war bereits zum ersten Mal läufig und der Tierarzt glaubt nicht, dass sie noch weiter wächst. Sira wiegt etwa 42/43 kg.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


01-06-2015
Siras Dysplasiebehandlung hat offenbar angeschlagen, sie kann ganz normal gehen und rennt auch beim Spielen. Sie stolpert nicht mehr (so wie damals, als sie von ihren Adoptanten zurückgegeben wurde), aber man sieht ihr beim Laufen an, dass ihre Hüfte anders ist als bei anderen Hunden. Sie ermüdet auch schnell beim Laufen und Spielen.
Sira frisst immer noch sehr schnell, man darf aber die Hand in ihren Napf stecken, ohne dass sie knurren oder gar beißen würde. Sie hat wohl einfach immer noch Angst, man könnte ihr das Futter wieder wegnehmen, und beeilt sich deshalb sehr. Sie bekommt ein Spezialfutter für ihre Hüftprobleme und außerdem zwei Tabletten HyalOral am Tag.
Sira versteht sich gut mit allen anderen Hunden und ist Menschen gegenüber sehr verschmust.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


22-01-2015
Wie viele große Welpen ist sich offenbar auch Sira nicht so richtig bewusst, wie groß und schwer sie ist, deshalb springt sie auch begeistert alle Leute an 🙂 Sie ist sehr verschmust und verträglich. Wenn es um ihr Futter geht, ist sie leicht dominant und hat Angst, dass man es ihr wegnehmen könnte, wir arbeiten jetzt daran. Als sie zu uns kam, hatte sie eine sehr schlimme Hüftdysplasie (eine der schlimmsten, die man in den letzten Jahren in dieser Tierklinik gesehen hat) und der Tierarzt hat uns gesagt, dass sie operiert werden und auf beiden Seiten eine Hüftprothese bekommen muss. Durch die Medikamente hat sich ihr Zustand zwar deutlich gebessert, besonders die rechte Hüfte ist aber stark beeinträchtigt und wird später eine Prothese brauchen, um Sira eine gute Lebensqualität zu bieten. Auf den Röntgenaufnahmen sieht man sogar eine leichte Arthrose. Für den Moment setzen wir ihre medikamentöse Behandlung fort. Außerdem hat der Tierarzt uns geraten, dafür zu sorgen, dass sie sich einigermaßen ruhig verhält, wir sollen also nicht viel mit ihr rennen oder sie zum Springen auffordern usw., denn dadurch würde sich ihr Zustand verschlechtern. Lange ruhige Spaziergänge sind für Sira das Beste.

Sira wurde Anfang Juni 2014 gefunden. In einem ausgetrockneten Flussbett lag eine Tüte mit drei Welpen, die noch ihre Nabelschnur hatten. Offenbar hatte sie jemand von der Brücke geworfen. Ein Welpe war durch den Aufprall gestorben, der andere verließ uns am nächsten Tag… nur Sira hat überlebt. Wir haben sie mit der Flasche aufgezogen und als sie 2 Monate alt war, wurde sie adoptiert… doch leider haben ihre Adoptanten sie zwei Monate später wieder zurückgegeben… wir haben keine Pflegestelle für sie frei und so kam Sira mit nur 5 Monaten in den Zwinger einer Hundepension. Es ist immer schlimm für uns, wenn wir einem Hund nichts anderes bieten können als einen kalten Zwinger, in dem er fast rund um die Uhr eingesperrt ist, aber für einen Welpen wie Sira ist es natürlich noch schlimmer. Sira sollte nicht hinter Gittern aufwachsen müssen, sie sollte in einem richtigen Zuhause leben, mit geduldigen, liebevollen Menschen, die ihr alles beibringen, was sie wissen muss, und sie nie im Stich lassen.
Leider hat auch Sira den Sturz von der Brücke nicht unbeschadet überstanden. Sie hat eine für ihr Alter sehr fortgeschrittene Hüftdysplasie. Es ist möglich, dass sie später mal operiert werden muss, im Moment wird es mit Medikamenten kontrolliert. Sie hinkt aber, darf nicht rennen und sich auch nicht zu sehr anstrengen.
Wer kann Sira ein Zuhause geben?

KONTAKT:
Gern auch per E-Mail an international (punkt) arcanoecordoba (at) gmail (punkt) com. Vielen Dank!

Juanito, geb. 29.04.2009, Kuschelriese sucht Happy End

01-05-16
01-05-2016
Vor einigen Monaten kam Juanito auf eine Pflegestelle und wäre dort fast adoptiert worden… leider hat es nicht geklappt, das hatte aber nichts mit Juanito selbst zu tun und war nicht seine Schuld. Nun ist er auf einer neuen Pflegestelle. Dort rollt er sich gern auf dem Rasen herum, lässt sich streicheln und verbringt ruhige Nachmittage mit seinen Pflegemenschen. Leider wurde inzwischen eine Arthrose festgestellt, aber Juanito wird behandelt und es geht ihm gut.

14-10-15
14-10-2015
Unser kluger Juanito hat heute eine Vorlesung darüber gehalten, dass Adoptieren besser ist als Kaufen und dass es überhaupt nichts Besseres gibt, als einen erwachsenen Hund zu adoptieren, zum Beispiel ihn, so lieb, ruhig und verträglich mit allen Lebewesen, wie er ist… ob es wohl etwas genützt hat?

23-08-2015
Juanito ist so verschmust… elegant… hübsch… brav… er liebt das Gras… und er braucht endlich ein Zuhause! https://www.youtube.com/watch?v=3xDDZrBObtw

Diese Diashow benötigt JavaScript.


18-08-2015
Der große, liebe, verträgliche, brave, ruhige und noch viel mehr Juanito sucht immer noch ein Zuhause! Wo sind seine Menschen?
Hier ein aktuelles Video:

Diese Diashow benötigt JavaScript.


18-05-2015
Unser liebes „Hänschen“ sucht immer noch ein Zuhause… wem darf er zeigen, dass sein Herz noch viel größer ist als sein Körper?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

23-02-2015
Juanito ist die Freundlichkeit „in Person“, sehr brav, verschmust und ruhig. Er macht sehr gern Spaziergänge und Wanderungen, spielt liebend gern auf einer Wiese und lässt sich auch gern den Bauch kraulen. Mit anderen Hunden hat er überhaupt keine Probleme, er ist sehr unterwürfig und passt sich an das Zusammenleben mit jedem anderen Hund an, egal, wie groß der ist.

Juanito wurde im Juni 2013 in der Nähe Córdobas gefunden. Er war schwach, traurig, schutzlos der intensiven Hitze Córdobas ausgesetzt und zu matt, um sich selbst Futter zu suchen. Ein mitleidiger Mensch brachte ihm eine Zeit lang etwas Wasser und Futter, zog dann aber weg und so war Juanito wieder sich selbst überlassen.
Da in unserem Tierheim kein Platz für ihn war, kam er in eine Hundepension (die Kosten für seine Unterbringung dort wurden privat getragen). In dieser Pension saß Juanito viele Wochen und Monate, die meiste Zeit eingesperrt in einen Zwinger… niemand interessierte sich für ihn. Im November 2013 hat er sich einen Kreuzbandriss in einer Pfote zugezogen. Er hatte große Schmerzen (möglicherweise hat er in dieser Pfote auch Arthrose) und musste dringend operiert werden. Nach der OP hätte er nicht wieder in die Pension zurückgehen können, zum Glück fand sich eine Pflegestelle für ihn. So wurde gewährleistet, dass er das Bein schont und sich nicht überanstrengt. Es ist auch alles gut verheilt und Juanito konnte schnell wieder laufen und mit den anderen Hunden spielen. Hier ein Video vom Dezember 2013:

Nun lebt Juanito schon seit Monaten in einer Wohnung und seine Pflegemenschen sind ganz begeistert von ihm. Er ist ein ganz lieber Hund, extrem verschmust, wie ein Riesenkuscheltier! Aber Juanito braucht endlich ein richtiges, endgültiges Zuhause. Öffnen Sie Ihr Herz und Ihre Tür für diesen lieben Schatz, Sie werden es nicht bereuen…

KONTAKT:
Gern auch per E-Mail an international (punkt) arcanoecordoba (at) gmail (punkt) com. Vielen Dank!

Mastín-Mix Roy, geb. 10.01.2011, im Zwinger aufgewachsen

08-10-2015
08-10-2015
Roy hat wie unsere anderen großen Hunde im Sommer 2014 das alte Tierheim verlassen müssen, das bis dahin sein Zuhause gewesen war. Nach einem Aufenthalt in einer Hundepension lebt er jetzt im neuen Tierheim. Aber auch hier können wir Roy nur einen Zwinger bieten und er hätte es so sehr verdient, endlich ein richtiges Zuhause zu haben, in dem er viel lernen und glücklich sein kann. Wer gibt Roy eine Chance?

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Roy wurde zusammen mit seinen Geschwistern ausgesetzt, als sie noch Welpen waren, irgendwo auf dem Land, ohne Futter und ohne Wasser, ganz allein. Wir haben sie in unserem Tierheim untergebracht und sie sind nach und nach adoptiert worden, aber Roy hat bisher leider kein Glück gehabt. Nicht einmal, als er noch eine kleine, niedliche Fellkugel war, wollte ihn jemals jemand adoptieren und so hat er sein gesamtes Leben im Zwinger verbracht. Und auch diesen Zwinger, der ja immerhin so etwas wie sein Zuhause war, jedenfalls das einzige Zuhause, das er je gehabt hat, hat er im letzten Sommer verloren, als wir unser Tierheim räumen mussten. Heute lebt er in einer Hundepension.
Roy ist treu und anhänglich, gehorsam und brav, verspielt und verschmust, lässt sich gern umarmen und knuddeln. Er versteht sich gut mit nicht dominanten Rüden, ist aber dominant in Bezug auf sein Futter. Da er im Zwinger aufgewachsen ist, kennt er so gut wie nichts anderes, er ist in der Stadt etwas ängstlich und sucht Schutz bei seinem Menschen. Er lernt aber schnell und kann auch gut im Auto mitfahren. Als er einmal vorübergehend auf einer Pflegestelle war, hat er sich dort sehr gut eingewöhnt, nichts kaputtgemacht und war sehr lieb.

KONTAKT:
Gern auch per E-Mail an international (punkt) arcanoecordoba (at) gmail (punkt) com. Vielen Dank!

Schäferhund-Mix Noel, geb. 10.01.2011, im Zwinger aufgewachsen

21-02-2016
21-02-2016
Noel war ein paar Tage in einem Zuhause und hat sich dort ganz toll benommen. Er hat gespielt, ist rumgetollt, hat geschlafen, wo er wollte, tagsüber auch gern draußen… die Jahre im Tierheimzwinger haben ihn „hart“ gemacht, er leidet unter seiner Situation. Noel braucht ein richtiges Zuhause, jemanden, der ihn streichelt, umarmt, mit ihm spazieren geht. Gibt es nirgendwo so ein Zuhause für ihn, nur weil er groß und „schon“ 5 Jahre alt ist?

05-01-2016
05-01-2016
Noel ist hinter Gittern aufgewachsen, er war mehrmals kurzzeitig auf einer Pflegestelle, aber niemand hat ihm je eine echte Chance geben wollen. Er braucht nur ein Zuhause, Geduld, Liebe, Erziehung und Zeit, um zu beweisen, was für ein wunderbarer Hund er ist. Wer will diesen Weg mit Noel gehen?

28-09-15
28-09-2015
Wir hätten nie gedacht, dass Noel so lange bei uns sein würde… als er in unser Tierheim kam, war er so eine hübsche kleine Fellkugel… andere hatten mehr Glück, aber Noel gehört zu den Hunden, die hinter Gitter aufwuchsen und dann nicht mehr so klein und niedlich war. Leider ist es sehr schwer, für einen erwachsenen Hund ein Zuhause zu finden, dabei ist Noel ein ganz Braver…

Diese Diashow benötigt JavaScript.


08-06-2015
Die Wochen und Monate vergehen und Noel sitzt immer noch hinter Gittern… er ist schon seit so vielen Jahren eingesperrt, ist im Zwinger aufgewachsen und wir konnten es nicht verhindern. Niemand hat ihn je adoptieren oder auch nur in Pflege nehmen wollen. Noel ist ein fantastischer Begleiter, lieb und brav und dankbar… er würde sich sicher überall gut einleben, wenn er nur endlich ein Zuhause bekommen würde.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Noel wurde als Welpe aus einem Auto geworfen, zusammen mit seinen Geschwistern, irgendwo auf dem Land in der Nähe von Córdoba. Zum Glück hatte eine befreundete Tierschützerin das Ganze beobachtet und konnte die Kleinen vor dem sicheren Tod bewahren. Leider hat Noel noch immer kein Zuhause gefunden…
Noel ist sehr liebevoll, mit nicht dominanten Rüden versteht er sich gut, ist aber dominant in Bezug auf sein Futter. Da er im Zwinger aufgewachsen ist, ist er in der Stadt etwas ängstlich und sucht Schutz bei seinem Menschen. Er kann gut im Auto mitfahren, lernt schnell und ist gehorsam. Noel braucht einen liebevollen und geduldigen Menschen, der ihm Sicherheit und Vertrauen vermittelt.

Wer schenkt Noel endlich das Zuhause, auf das er schon so lange wartet?

KONTAKT:
Gern auch per E-Mail an international (punkt) arcanoecordoba (at) gmail (punkt) com. Vielen Dank!