Schlagwort-Archive: verschmust

Podenco-Mix Teddy, geb. 01-01-2012, lieb und verträglich


24-11-2015
Teddy ist so ein hübscher und lieber kleiner Kerl, aber leider hat ihn noch nie jemand adoptieren wollen. Wo sind Teddys Menschen?

03-08-15
03-08-2015
Der hübsche kleine Teddy geht gern spazieren, mag aber auch einen gemütlichen Nachmittag auf dem Sofa. Er wartet immer noch auf sein Zuhause.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


17-07-2015
Unser Teddy hat leider immer noch kein Zuhause gefunden. Er ist ein kleiner Podenco, superverschmust, verträglich, versteht sich gut mit allen, ob Mensch, Hund oder Katze. Wer gibt ihm eine Chance?

Diese Diashow benötigt JavaScript.


29-11-2014
Teddy lebt sehr gern mit Katzen zusammen, er schläft gerne bei ihnen und passt auf sie auf. Und mit Hunden versteht er sich auch super:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

07-11-2014
Teddy geht es jetzt wieder richtig gut. Er muss eine strikte Diät halten und darf nur eine bestimmte Sorte Dosenfutter bekommen, damit sich keine neuen Harnkristalle bilden. Auf seiner Pflegestelle lebt er mit einem weiteren Hund und einer Katze zusammen und versteht sich mit beiden wunderbar. Er ist kleiner, als er auf den Fotos wirkt, und superverschmust.

15-11-2014
Teddy ist jetzt zweimal operiert worden, um die Steine in seiner Blase vollständig zu entfernen. Nach den Operationen und mit einem speziellen Futter hat er jetzt keine Probleme mehr. Teddy ist ein ganz toller Hund, verschmust und unterwürfig, der sich mit allen Lebewesen gut versteht.

22-07-2013
In den folgenden Videos sieht man Teddy laufen und spielen – wir wussten nicht, ob er das jemals wieder würde machen können, aber er hat es geschafft!


Teddy ist ein außergewöhnlicher Hund, ruhig zu Hause und verspielt auf der Straße, superverschmust und enorm dankbar.

11-06-2013
Teddy wartet weiterhin auf seine Chance. Er ist ein glücklicher Hund und hat seine Vergangenheit bei einem Jäger, der ihn töten wollte, als er ihm nichts mehr nützte, hinter sich gelassen. Mit uns hat er ein neues Leben angefangen, aber jetzt sucht er sein endgültiges Zuhause – möchten Sie es ihm geben?

10-04-2013
Teddy war dem Tod schon sehr nah, aber jetzt gibt es für ihn nur noch Hoffnung und Freude. Sein Leben ist nicht mehr in Gefahr, er erholt sich gut und ist glücklich. Schade, dass ihn sein früherer Besitzer nicht so sehen kann, der ihn töten wollte, weil er von einem Auto angefahren worden war und sich ein Bein gebrochen hatte. Schade, dass er nicht die Menschen sieht, die wissen, dass es sich lohnt, viel Geld auszugeben, um ein Leben zu retten. Für uns ist Teddys Leben unbezahlbar und wir sind glücklich, dass wir ihm begegnet sind.
Teddy ist im Haus sehr brav, ruhig, gehorsam und sehr dankbar. Jetzt braucht er eine Familie, die ihn immer lieb haben wird.

18-03-2013
Teddy erholt sich sehr langsam. Er konnte sich viele Tage lang nicht bewegen und musste erneut stationär in der Tierklinik bleiben, mit Sonden und Hilfe für sein Geschäft. Als er dort entlassen wurde, hat er sich auf seiner Pflegestelle vollgemacht, weil er sich nicht kontrollieren konnte. Aber jetzt endlich hat er schon viel mehr Kontrolle und hat große Fortschritte gemacht.
Hier zwei aktuelle Videos von Teddy:

Aber noch fehlt der schwierigste Schritt: Teddy braucht eine Familie, die ihn für immer bei sich aufnehmen möchte und die in ihm einen wunderbaren Hund sieht und nicht nur einen Podenco, der nicht mehr für die Jagd taugt.
Teddy ist ruhig, geduldig, dankbar und einfach zauberhaft. Wer schenkt ihm ein Zuhause?

28-02-2013
Teddy ist es nach der OP sehr sehr schlecht gegangen.
Er hatte große Schmerzen und musste mehrere Tage in der Tierklinik bleiben.
Es war so weit, dass wir sogar um sein Leben fürchten mussten…
aber zum Glück hat er es geschafft und wir haben auch eine Pflegestelle für ihn gefunden. Von dort haben wir heute dieses Video bekommen, in dem man endlich sieht, wie er beginnt zu laufen und wieder Kraft und Lebensmut zu haben:

Wir wünschen uns für Teddy ein liebevolles und sicheres Zuhause, weit weg von den Jägern, die ihn einfach hätten sterben lassen (so wie sein Ex-Besitzer). Möchten Sie Teddy diese zweite Chance geben? Bitte schreiben Sie uns, gern auch per E-Mail an international (punkt) arcanoecordoba (at) gmail (punkt) com. Vielen Dank!

13-02-2013
Teddy wurde angefahren auf der Straße gefunden, der Knochen eines Beins stand heraus, seine Hüfte war gebrochen und Teddy rasend vor Schmerzen. Wir nahmen ihn mit und stellten fest, dass er einen Chip hat – der Tierarzt setzte sich mit dem Besitzer in Verbindung (ein Jäger natürlich, was sonst) – und dieser erklärte, dass ihm der Hund und seine Schmerzen absolut gleichgültig sind, dass er nicht einen Sch…euro für ihn auszugeben gedenkt und dass man ihn einfach einschläfern soll und fertig. Er hat nicht einmal eine Stunde gebraucht, um uns den Übereignungsvertrag für diesen Unglückswurm zu unterschreiben.
Teddy ist etwa ein Jahr alt, wiegt nur 12 kg und ist ziemlich klein.
Derzeit wird er operiert. Wieder einmal Hunderte von Euro, die wir aus dem Nichts hervorzaubern müssen, um das Leben zu retten, das sein Besitzer verstoßen hat. Wir wissen auch nicht, wo wir ihn nach der OP unterbringen sollen, wir suchen dringend eine Pflegestelle in Córdoba. Und natürlich brauchen wir finanzielle Unterstützung, um die Kosten für Teddys Behandlung tragen zu können, die wir uns eigentlich gar nicht leisten können.
Wenn Sie uns dabei unterstützen möchten, bitte spenden Sie:
Kontoinhaber: ASOCIACION EL ARCA DE NOE DE CORDOBA
Geldinstitut: CAJASUR
IBAN: ES09 0237 0197 1091 5619 7772 (bei Onlinebanking ohne Leerschritte eingeben)
BIC: CSURES2CXXX

oder spenden Sie per PayPal an:
elarcadenoecordoba (at) gmail (punkt) com

Bitte senden Sie uns eine kurze Mail, damit wir Ihre Spende richtig zuordnen können (auf den Kontoauszügen der Bank erscheint kein Verwendungszweck).

KONTAKT:
Gern auch per E-Mail an international (punkt) arcanoecordoba (at) gmail (punkt) com. Vielen Dank!

Scheidungsopfer Turko, geb. 10.11.2007, sucht endlich eine Familie

Diese Diashow benötigt JavaScript.


26-04-16
26-04-2016
Turko liebt sein vorübergehendes Zuhause, seine Familie und das Sofa, die Spaziergänge, der Park und das Spielen mit anderen Hunden… wie gern würden wir Turko dieses Leben auf Dauer ermöglichen. Will ihn denn wirklich niemand adoptieren?

13-03-16
13-03-2016
Turko geht es auf seiner vorübergehenden Pflegestelle so richtig gut! Er ist so lieb und ruhig, dass das Zusammenleben mit ihm ganz einfach ist. Die OP ist problemlos verlaufen und die Wunde heilt gut, bald kann Turko auch der Kragen abgenommen werden.
Heute Morgen wollte er gar nicht aufstehen 🙂

rx-turco-229x287
17-02-2016
Turko hat offenbar einen Tumor in einem Zeh, dieser muss amputiert und es muss eine Biopsie gemacht werden. Leider hat Turko nicht einmal ein Zuhause, in dem man ihn trösten würde. Wir suchen nun eine Pflegestelle für ihn, auf der er sich nach der OP erholen kann.


12-11-2015
Turko ist ein großer Hund, aber er ist viel mehr als das – er ist der beste Freund, den man haben kann, gut erzogen, geduldig, verträglich mit anderen Hunden und auch mit Katzen, an das Leben im Haus gewöhnt, sehr sportlich und immer für Aktivitäten oder einen anständigen Spaziergang zu haben, aber er liebt auch das Sofa und besonders den Platz neben seinem Menschen. Turko ist ein großer Hund mit einem großen Herzen und er lebt schon so lange hinter Gittern… es ist richtig traurig, zu sehen, wie er sich freut, wenn man ihm Geschirr und Leine anlegt und mit ihm spazieren geht. Soll er denn wirklich auch diesen Winter und das nächste Weihnachten wieder in einem Zwinger verbringen müssen?

Diese Diashow benötigt JavaScript.


21-05-2015
Noch immer hat sich niemand gemeldet, der Turko helfen möchte… er ist so ein lieber Hund, verträglich mit Hunden und Katzen, verschmust… und immer noch in einem Zwinger eingesperrt. Gibt es denn wirklich kein Zuhause für ihn, niemals?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Turko wurde als Welpe adoptiert, dann aber ließen seine Besitzer sich scheiden und Turko landete mit fast zwei Jahren in unserem Tierheim, wo er mehrere Jahre blieb. Im März 2014 fand sich endlich eine Pflegestelle für ihn. Dort hat Turko sich super benommen, er war gehorsam, lieb und hat sich gut mit den anderen Hunden und auch den Katzen verstanden. Im Juni 2014 kam er dann wieder zurück in den Zwinger, lieb und verspielt, wie wir ihn kannten, aber natürlich war es für ihn eine große Umstellung und nicht einfach, erneut hinter Gittern zu leben. Nach dem Verlust unseres Tierheims im August 2014 zog er dann in eine Hundepension um. Ende des Jahres war er erneut für einige Wochen auf einer Pflegestelle und heute ist er wieder im Pensionszwinger.
Turko ist stark, lebhaft, fröhlich, verschmust und verspielt. Er ist groß und er braucht auch seinen Platz, aber er ist wirklich ein ganz Lieber. Bei wem darf Turko endlich ein richtiges Zuhause finden, für immer?

Hier noch einige Videos:
April 2011

Dezember 2012

Oktober 2013

KONTAKT:
Gern auch per E-Mail an international (punkt) arcanoecordoba (at) gmail (punkt) com. Vielen Dank!

Lieber Iker, geb. 09.09.2007, Diskospondylitis

23-03-16
23-03-2016
Iker ist schon lange Teil der Arca-Familie und es geht ihm gut, aber wir wünschen uns für ihn so sehr endlich eine richtige Familie, die ihm ein Leben außerhalb des Zwingers bieten kann. Wer hat ein Herz für unseren Iker?

14-02-16
14-02-2016
Iker hat ein neues Zuhause – nicht das Zuhause, das wir uns für ihn wünschen würden, aber immerhin einen Platz in unserem neuen Tierheim. Ob er wohl auch noch mal ein richtiges Zuhause bekommen wird, eins für immer? oder wenigstens eine Pflegestelle?

08-10-15
08-10-2015
Ikers Krankheit entwickelt sich sehr gut, man merkt ihm beim Gehen fast nichts mehr an. Wir müssen aufpassen, dass er keine ruckartigen Bewegungen macht und die Beine nicht überanstrengt, dass er nicht rennt und springt, aber das ist gar nicht so einfach, denn wenn der Arme für ein paar Minuten am Tag seinen Zwinger verlassen darf, will er nur gestreichelt werden und sich auf der Wiese herumrollen.

20-02-15
20-02-2015
Iker sieht zwar aus wie ein Schäferhund-Mix, aber wir haben zunehmend den Verdacht, dass er in Wirklichkeit eine Katze ist. Er legt sich auf den Rücken, damit man ihm den Bauch krault, spielt liebend gern, streicht einem um die Beine, lässt sich bürsten und sucht ständig Zuwendung und Nähe. Leider bekommt er davon viel zu wenig, denn er muss weiterhin in einem Zwinger leben und fast den ganzen Tag hinter Gittern verbringen.

01-02-15
01-02-2015
Iker ist immer noch allein. Er verbringt seine Tage hinter Gittern, kann nur für ein paar Minuten frei herumlaufen und muss dann wieder zurück in den Zwinger. Wir können ihm nichts Besseres bieten und es ist sehr traurig, dass er vielleicht nie ein richtiges Zuhause kennenlernen wird. Wir wollen für ihn das beste, ein Für-immer-Zuhause, aber auch eine Pflegestelle wäre schon schön.
Seine Krankheit ist durch die Medikamente unter Kontrolle und er ist sehr lieb und schmusig. Finden wir ein Zuhause für ihn, bevor es zu spät ist?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Iker wurde ausgesetzt an einer Tankstelle gefunden und in unser Tierheim gebracht. Als er 2 Jahre alt war, wurde eine Hüftdysplasie auf der linken Seite diagnostiziert, eine Operation war aber nicht erforderlich. Im Juli 2013 wurde dann eine Diskospondylitis festgestellt, durch die er seine Wirbel im Lenden-/Beckenbereich (und damit die Hinterbeine) nicht mehr kontrollieren konnte und immer wieder hinfiel. Durch die medikamentöse Behandlung hat sich sein Zustand aber gebessert, er fällt jetzt nicht mehr hin und man merkt ihm nur ein leichtes Lahmen an. Seine Spaziergänge sollen kürzer und eher gemütlich sein, manchmal gehen wir aber auch im Laufschritt mit ihm und das gefällt ihm sehr gut. Er darf sich nur nicht überanstrengen. Auch beim Spielen muss man aufpassen, dass es nicht zu wild wird.
Von Ende 2013 bis August 2014 war Iker auf einer Pflegestelle, wo er sich auch gut eingelebt hat, musste dann aber wieder zurück in einen Zwinger des Tierheims.
Auf Spaziergängen nimmt Iker gern Kontakt mit anderen Hunden auf, er versteht sich generell gut mit mittelgroßen bis großen Hunden, kommt mit kleinen (besonders Rüden) aber weniger gut zurecht. Bei fremden Menschen braucht er seine Zeit und man muss ihn den ersten Schritt machen lassen, wenn er sich aber erst einmal sicher fühlt und seinem Menschen vertraut, fühlt er sich richtig wohl und ist sehr liebevoll. Dann lässt er sich auch sehr gern streicheln und kuscheln, streicht einem um die Beine, lässt sich den Bauch kraulen und gibt Küsschen. Er ist wirklich sehr lieb, aber schüchtern.
Man sollte zumindest am Anfang darauf achten, sich ihm nicht unvermittelt zu nähern, da er sich sonst aus Angst verteidigen will, und sich stattdessen in Ruhe von ihm beschnuppern lassen (das gilt auch für Begegnungen auf Spaziergängen). In Stresssituationen hat Iker auch schon einmal geschnappt und es ist generell schwierig, ihn zum Tierarzt zu bringen oder ihm eine Spritze zu geben, weil er Angst hat und sich wehrt. Iker braucht also erfahrene Menschen, die mit ihm umzugehen wissen.

Ein Zuhause für Iker müsste folgende Bedingungen erfüllen:
– keine glatten Böden (darauf kann er seine Hinterbeine nicht gut koordinieren)
– keine Treppen (Treppensteigen ist die Bewegung, die ihm am meisten schadet)
– ideal wäre ein Haus mit Garten
– am besten keine weiteren Tiere oder aber ruhige und unterwürfige. Mit aktiven Hunden würde er zu spielen versuchen und abrupte Bewegungen sind gar nicht gut für ihn
– Kinder sollten nicht zu jung sein und wissen, wann sie Iker in Ruhe lassen müssen
– Iker muss alle 12 Stunden seine Medikamente nehmen

Hier einige Videos von Iker:
Juli 2013
http://www.youtube.com/watch?v=Zn0Mq7ZQrvc&feature=youtu.be
http://www.youtube.com/watch?v=vuB_Gxl9KVc&feature=youtu.be
http://www.youtube.com/watch?v=j4LV-6s6NC4&feature=youtu.be
http://www.youtube.com/watch?v=fT4k8QRTEE4&feature=youtu.be
Hier sieht man gut, dass er gern laufen und spielen will, dass aber seine Beine nicht mitmachen und immer wieder unter ihm wegrutschen – aber davon lässt er sich nicht unterkriegen und läuft einfach weiter, so gut er kann! Leider verschlechtert sich sein Zustand und er hat durch das häufige Nachziehen jetzt schon Verletzungen an den Beinen.
August 2013
http://youtu.be/hdTG9p7CsmQ
Juni 2014
http://youtu.be/L6spWaFwb4E

Wir wünschen uns sehr, dass Iker nach so vielen Jahren trotz seiner besonderen Situation doch noch ein liebevolles Zuhause findet, in dem er für immer bleiben darf.

KONTAKT:
Gern auch per E-Mail an international (punkt) arcanoecordoba (at) gmail (punkt) com. Vielen Dank!